Das DewesoftX-Upgrade 2022.3 ist jetzt verfügbar. In diesem neuen Softwarepaket haben wir das Modaltestmodul so aktualisiert, dass die Ergebnisse beim Wechsel zwischen Kanalkonfiguration und Messung erhalten bleiben, und zusätzliche absolute ODS-FRF-Outputs hinzugefügt. Außerdem gibt es ein neues Orbit-Wellenform-Widget, das das Orbitanalysemodul auf den Industriestandard bringt.

Der Frequenzfilter bietet jetzt eine Option für die Frequenzbereichsfilterung mit Inverse Fast Fourier Transformation (IFFT). Zudem stehen für einen Kanalüberblick im Analog-In-Kanalraster nun neue Verstärkereigenschaften zur Verfügung, und schließlich bietet die neue Version volle Unterstützung für High-DPI-Displays. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

DewesoftX 2022.3 ist eine für alle Dewesoft-Benutzer KOSTENLOSE Aktualisierung. Sie können die neueste Version von unserem Download-Center herunterladen.

Das Modaltestmodul unterstützt jetzt sowohl relative als auch absolute ODS-Messungen. In Bezug auf die Funktion „Absolute ODS-FRF“ wird auch von phasenbezogenen Spektren, phasenreferenzierten Spektren oder kurz PAS gesprochen. Der neue ODS-FRF-Output enthält die Antwortmagnitude und die Phasenlage zwischen dieser und der Referenzantwort.

Die relativen ODS-Outputs werden als H1- und H2-Transmissibilitäten der FRF angezeigt, deren Magnitude vom Verhältnis zwischen der Antwort und der Referenzantwort abhängt.

Die neue ODS-FRF-Ausgabe und Transmissibilitätsanzeigen im Modaltestmodul
Die neue ODS-FRF-Ausgabe und Transmissibilitätsanzeigen im Modaltestmodul  

Die ODS-Messanzeigenvorlage wurde für die Verwendung der neuen ODS-FRF-Ausgabe für Magnituden- und Phasenspektren aktualisiert.

Eine weitere Verbesserung für Modaltests besteht darin, dass die gemessenen Daten nicht mehr zurückgesetzt werden, wenn Sie zur Kanalkonfiguration zurückkehren, die Messung stoppen oder neu starten oder die Setup-Datei nach dem Herunterfahren des PCs erneut öffnen. Sofern sie nicht manuell gelöscht werden, bleiben bereits gemessene Funktionen erhalten und werden bei neuen Datenaufzeichnungen gespeichert. Somit ist es nun auch möglich, Konfigurationsänderungen während laufender Testkampagnen durchzuführen, falls Sie nach Beginn des Tests zu dem Schluss kommen, dass mehr DOF gemessen werden sollten.

Bereits gemessene Modaltest-Funktionen bleiben beim vorübergehenden Wechsel zur Kanalkonfiguration erhalten Bereits gemessene Modaltest-Funktionen bleiben beim vorübergehenden Wechsel zur Kanalkonfiguration erhalten 

Neues Orbit-Wellenform-Widget

Das Orbitanalysemodul umfasst jetzt eine neue dedizierte visuelle Kontrollanzeige zur Analyse von für Turbomaschinen charakteristischen Schwingungen – das Wellenformdiagramm. Dieses Diagramm verbessert die bisher bereits vielseitige Orbitanalyselösung weiter und vervollständigt das leistungsfähigste Rotordynamik-Tool auf dem Markt. Das Wellenformdiagramm bietet Zeitbereichsdaten aller in einer konstanten Zeitspanne verwendeten Sensoren einschließlich einer klaren Anzeige der Nullimpulse, so dass Sie den Beginn und das Ende jeder Periode erkennen können.

Orbit-Wellenformdiagramm eines Näherungssensorsignals über eine Dauer von 100 msOrbit-Wellenformdiagramm eines Näherungssensorsignals über eine Dauer von 100 ms

Der Umfang der historischen Daten kann als Zeitintervall oder bestimmte Anzahl der Umdrehungen mit frei definierbarer Dauer oder mit Anzeige von Zeit, Umdrehungszahl oder Winkel auf der X-Achse angezeigt werden. Das Orbit-Wellenformdiagramm-Widget ist auch in der Lage, eine Reihe industriestandardisierter Parameter anzuzeigen, wie z. B. die Drehrichtung und den Sensorwinkel relativ zur Keyphasor(Null-)position.

Anzeige der benutzerdefinierten Anzahl von Umdrehungen auf der X-Achse in Umdrehungszahl, Winkel oder ZeitAnzeige der benutzerdefinierten Anzahl von Umdrehungen auf der X-Achse in Umdrehungszahl, Winkel oder Zeit

Zeitdaten nach FFT-Filterung (IFFT)

Das Frequenzbereich-Filtermodul unterstützt jetzt gefilterte synchrone Zeitdatenkanäle. Wenn Sie den Filtertyp auf „Ben. def....“ und den Ausgabetyp auf „Zeitsignal“ setzen, wird eine Verarbeitung einschließlich inverser FFT so durchgeführt, dass die Ausgangszeitdaten die frequenzgefilterte Version der Eingangszeitdaten auf Sample-für-Sample-Basis darstellen. Die gefilterten IFFT-Zeitsignale können dann einfach als zeitsynchrone Signale weiterverarbeitet und analysiert werden.

Die im Frequenzbereich gefilterten synchronen Zeitdaten werden zusammen mit dem ungefilterten weißen Rauschen angezeigtDie im Frequenzbereich gefilterten synchronen Zeitdaten werden zusammen mit dem ungefilterten weißen Rauschen angezeigt

High-DPI-Unterstützung

Immer mehr moderne Bildschirme unterstützen jetzt High-DPI-Auflösungen, so dass sich Softwareanwendungen an diese Bedingungen anpassen müssen. Das neue Softwarepaket DewesoftX 2022.3 unterstützt High-DPI (hohe Pixeldichte) direkt und gewährleistet bei Verwendung moderner Bildschirme korrekt skalierte Steuerelemente sowie gestochen scharfe Schriften und Grafiken.

Auflösung von DewesoftX mit High-DPI-Aktivierung auf einem 4K-BildschirmAuflösung von DewesoftX mit High-DPI-Aktivierung auf einem 4K-Bildschirm

Auflösung von DewesoftX ohne High-DPI-Aktivierung auf einem 4K-BildschirmAuflösung von DewesoftX ohne High-DPI-Aktivierung auf einem 4K-Bildschirm

Zusätzliche Spalten im Analog-In-Raster

Im Analog-In-Modul bietet DewesoftX ein Kanalraster mit einer vollständigen Liste der aktuell verfügbaren Verstärker einschließlich einer vereinfachten Übersicht ihrer Eigenschaften. Dieses Raster enthält zahlreiche Verstärkereigenschaften, die in angepassten Spalten dargestellt werden können, so dass Sie eine personalisierte Kanalübersicht erhalten. 

In der neuen Version 2022.3 lassen sich noch mehr Verstärkereigenschaften zum Raster hinzufügen, die sich hauptsächlich auf die Brückenmessung (Brückenmodus, Brückenwiderstand, Dehnungsfaktor, Poissonzahl, Elastizitätsmodul usw.) beziehen. Durch die Möglichkeit, die Werte aller neu hinzugefügten Eigenschaften direkt im Raster zu ändern, wird die Konfigurationsvorbereitung erheblich vereinfacht und die Übersicht über die Verstärkereinstellungen weiter verbessert.

Neue, auf die Brückenmessung bezogene Verstärkereigenschaften in Dewesoft-RasterNeue, auf die Brückenmessung bezogene Verstärkereigenschaften in Dewesoft-Raster

Was ist noch neu?

  • Die Suche nach CAN-Nachrichten wird jetzt im CAN-Modul mit der neu aktivierten Spalte „Nachricht“ im Kanalraster angeboten.
  • Im Analysemodus wird der gelbe Cursor nun zeitlich auf das in der Ereignisliste ausgewählte Ereignis abgestimmt. 
  • Ein zusätzlicher Kanal für die WLAN-Signalstärke ist jetzt als Systemmonitor-Kanal zugänglich.
  • Weitere Temperaturkanäle für IOLITE-Module können jetzt als Systemmonitor-Kanäle genutzt werden.
  • Im Sequencer ist jetzt ein weiterer Aktionsblock für die Konfiguration der Verstärkerbereiche enthalten. 
  • Es steht ein neues Referenzpunkt-Plugin zur Verfügung, das die Position, Geschwindigkeit und Beschleunigung eines vom Messpunkt abweichenden Punktes berechnet.

Weitere Informationen zu den oben aufgeführten Funktionen finden Sie im Kundendienstportal von Dewesoft.

DewesoftX 2022.3 ist ein für alle Dewesoft-Kunden kostenloses Upgrade und kompatibel mit allen Dewesoft-Datenerfassungssystemen. Sie können es von unserem Download-Center herunterladen, wo Sie auch ein Änderungsprotokoll (Changelog) mit sämtlichen Verbesserungen und Bugfixes finden.