Wir freuen uns, die Veröffentlichung von DewesoftX 2022.2 bekannt zu geben. Dieses neue Softwarepaket bietet dank der neuen DirectX-Grafik-Engine eine erhebliche Optimierung der Grafik. Zusätzlich haben wir das Leistungsmodul aktualisiert, so dass Hochgeschwindigkeitsdaten effizienter verarbeitet werden. 

Die Softwareversion umfasst außerdem diverse UI-Hilfen, von Textfeld- und Legenden-Widgets über eine anpassbare Status-Symbolleiste mit zahlreichen brandneuen Status bis hin zu den mit Spannung erwarteten Verbesserungen der Offline-Setup-Konfiguration. In CAN- und FlexRay-Bussen wird jetzt die AUTOSAR-XML-(ARXML-) 4.3-Kommunikationsarchitektur unterstützt, so dass unsere Automobilprodukte immer auf dem neuesten Stand der Technik sind. 

Wie üblich ist auch DewesoftX 2022.2 für alle Dewesoft-Benutzer KOSTENLOS. Sie können die neueste Version von unserem Download-Center herunterladen.

DirectX-Grafik-Engine

Das Softwarepaket DewesoftX 2022.2 führt ein neues Framework für alle grafischen Elemente ein, die jetzt von der DirectX-Engine unterstützt werden. Die neue Grafik-Engine bietet besser geglättete Anti-Aliasing-Grafiken, eine optimierte Leistung und viele andere überzeugende Funktionen. 

Grafische Verbesserungen bei Widgets in DewesoftXGrafische Verbesserungen bei Widgets

Zu diesen zählt zweifellos die Möglichkeit, die Stärke der Datenlinien in den Diagramm-Widgets zu ändern, was den Überblick über die Messdaten erheblich verbessern kann.

Linienstärke im Rekorder-WidgetLinienstärke im Rekorder-Widget

Mit der neuen Grafik-Engine bekommen Sie außerdem die Möglichkeit, Transparenz für den XY-Rekorder und alle 3D-beschleunigten Kontrollen (Karte, 3D-Diagramm, 3D-Modell, Modalgeometrie, ...) zu aktivieren.

Die Grafik-Engine verbessert die Leistung aller 3D-beschleunigten Widgets und wird auch als Grundlage für künftige Leistungsoptimierungen dienen.

GPU-beschleunigtes Leistungsmodul

Das Leistungsmodul wurde einer umfassenden Aktualisierung unterzogen, die den Speicherbedarf für die GPU-Berechnungen bei hohen Abtastraten und die Einbindung von Periodenwerten und der Periodenfrequenz in die GPU-Berechnung verbessert. Die GPU-beschleunigte Berechnung schöpft das wahre Potenzial des Leistungsmoduls aus und ermöglicht den Betrieb mit einer Abtastrate von 15 Ms/s – in perfekter Harmonie mit dem SIRIUS-XHS.

Die neue Leistungsanalysemodul-ÜbersichtDie neue Leistungsanalysemodul-Übersicht

Der Flickeralgorithmus wurde überarbeitet, was schnellere Berechnungen, insbesondere bei Flickeremissionen, ermöglicht, und es wurden zusätzliche Debug-Kanäle hinzugefügt. Dies geschah in Zusammenarbeit mit einer der größten Zertifizierungsstellen für Windkraftanlagen weltweit. Der Algorithmus ist in einer Reihe von Ringversuchen validiert worden, die er unter Erfüllung der einschlägigen internationalen Standards mit Bravour bestanden hat. 

Flickereinstellungen im LeistungsmodulFlickereinstellungen im Leistungsmodul

Periodenwerte mit konfigurierbarer Länge und Überlappung wurden ebenfalls in die GPU-Berechnung verlagert, was zu einer weiteren Erhöhung der Geschwindigkeit und Genauigkeit beiträgt. Jetzt wird jede Millisekunde ein Wert für die 1-kHz-Basisfrequenz berechnet. Darüber hinaus bietet die neue Version einen Periodenfrequenzkanal, der die Frequenzerkennung genauer, präziser und schneller macht. Die Genauigkeit der Periodenwerte ist besonders wichtig, wenn Schnellladevorgänge analysiert werden. 

LeistungsmodulLeistungsmodul

Automatische Erstellung von Offline-Konfigurationskanälen

In früheren DewesoftX-Versionen mussten alle im Offline-Modus verwendeten Kanäle im Rahmen der Projektkonfiguration (Simulationseinstellungen) vom Benutzer definiert werden. Mit der neuen Verbesserung des Offline-Setups ist dies nicht mehr erforderlich! Beim Laden des Setups im Simulationsmodus erstellt DewesoftX jetzt auf Grundlage der Konfigurationsdatei automatisch AI-, AO-, DI-, DO-, CNT-, CAN- und GPS-Kanäle. Die Offline-Vorbereitung des Setups ist damit einfacher und schneller als je zuvor.

Automatische Erstellung von Offline-KonfigurationskanälenAutomatische Erstellung von Offline-Konfigurationskanälen

Neue Textfeld- und Legenden-Widgets

Mit dem Update 2022.2 werden zwei sehr nützliche Widgets eingeführt, die Ihnen viele zusätzliche Optionen zur vollständigen individuellen Anpassung Ihres Bildschirms bieten. 

Das Textfeld-Widget wird das alte Notizen-Widget ersetzen, wobei alle bestehenden Funktionen erhalten bleiben, aber verschiedene Verbesserungen vorgenommen werden. So können Sie jetzt ganz einfach die Schriftart, die Farbe und die Position von Text oder Bildern kopieren und sie direkt aus Microsoft Word in das Widget einfügen, wobei alle Eigenschaften erhalten bleiben. 

Einfaches Kopieren/Einfügen von Text und Bildern aus Word in das Textfeld-WidgetEinfaches Kopieren/Einfügen von Text und Bildern aus Word in das Textfeld-Widget

Zudem kann jedes der bereits vorhandenen Diagramm-Widgets jetzt um das Legenden-Widget ergänzt werden, das Ihnen einen besseren Überblick über die in den Diagrammen dargestellten Daten bietet. Das Legenden-Widget ist ein eigenständiges Widget, das sich frei in der Anzeige positionieren lässt.

Legenden-Widget in 2D-DiagrammLegenden-Widget in 2D-Diagramm

ARXML-Import in CAN und FlexRay

In der Automobilindustrie ändern sich die Dinge schnell. Die „Gehirne“ der Fahrzeuge – die Steuergeräte – müssen immer größere Datenmengen übertragen, was eine Optimierung des Datenflusses in den Fahrzeugbussen erfordert. Da die standardisierte AUTOSAR-Plattform, mit deren Hilfe wir mit den neuen Technologien Schritt halten, von unseren Kunden generell akzeptiert wird, haben wir unseren ARXML-Import umfangreich überarbeitet, so dass er nun die ARXML-Version 4.3.x unterstützt und damit besser auf zukünftige Updates vorbereitet ist.

Unser CAN-Modul wurde um die neuen Funktionen der AUTOSAR-Version 4.3.x erweitert, und mit dem neuen DewesoftX-Softwarepaket können Sie nun CAN-Nachrichten dekodieren, die dynamische Container-PDUs enthalten.

Neu unterstützter Import von ARXML-Version 4.3.x im CAN- und FlexRay-ModulNeu unterstützter Import von ARXML-Version 4.3.x im CAN- und FlexRay-Modul

Auch das FlexRay-Modul wurde verbessert. Unterstützte es bisher nur den Import von Fibex-Dateien, so können Sie mit ihm jetzt auch ARXML-Datenbankdateien importieren und Nachrichten mit dynamischen Container-PDUs dekodieren.

Anpassbare Status-Symbolleiste

DewesoftX enthält jetzt eine anpassbare Status-Symbolleiste am oberen Bildschirmrand, die zusätzliche Informationen über die Konfiguration der Setup-Datei und die System-Performance liefert. Die bereits vorhandenen Status werden um eine Reihe neuer nützlicher Status ergänzt.

Anpassbare Status-SymbolleisteAnpassbare Status-Symbolleiste

Zu ihnen zählt der Live-Setup-Status, der Ihnen ohne Umwege einen Einblick in die Konfiguration der Setup-Datei verschafft und die Setup-Vorbereitung damit erheblich vereinfacht. Alle Setup-Warnungen werden an einer einzigen Stelle gesammelt, so dass falsch eingestellte Parameter leicht zu erkennen sind. Die Warnmeldungen können sich auf falsche Formeldefinitionen, nicht angeschlossene Sensoren, Widgets ohne zugewiesenen Kanal und vieles mehr beziehen. 

Live-KonfigurationsstatusLive-Konfigurationsstatus

Vor allem aber ermöglicht die Unterstützung des Status-Frameworks die Erweiterung um neue Status aus verschiedenen Softwaremodulen.

Datenanalyse schon während der Erfassung

In der Welt der Messtechnik, vor allem bei Überwachungsanwendungen, sind Langzeitmessungen durchaus üblich. Es ist sehr unpraktisch, erst mit der Analyse beginnen zu können, wenn der Datenlogger die Datenerfassung beendet hat, da man schnellstmöglich über alle Daten verfügen möchte. Mit der Version 2022.2 löst DewesoftX genau dieses Problem, indem ermöglicht wird, die Datendateien bereits während der Erfassung in einer anderen Instanz oder mit einem anderen Client/Slave in der NET-Konfiguration zu öffnen. Die Datendatei enthält in diesem Fall die bis zum Zeitpunkt des Öffnens erfassten Daten, so dass Sie sofort mit der Analyse beginnen können.

Öffnen von Datendateien während der SpeicherungÖffnen von Datendateien während der Speicherung

Weitere Updates

  • Wenn ein mathematisches Objekt aus einer Datendatei entfernt wird, bleibt die Dateigröße trotz der geringeren Datenmenge gleich. Mit der neuen Dateiverkleinerungsfunktion lässt sich eine kleinere Datei erzeugen, ohne dass ein Export in das *.dxd-Format erforderlich ist. 
  • Im Dewesoft-NET-Modul gibt es nun auch ein Suchfeld, was die Verwaltung einer großen Anzahl von Kanälen erheblich erleichtert.
  • Das Dewesoft-NET-Modul wurde um eine zusätzliche erweiterte Option ergänzt, mit der die NET-Verbindung im Analysemodus deaktiviert gehalten wird.
  • Der Funktionsgenerator wird nun auch auf dem Krypton-1xAO (mit Firmware-Version 1.12 oder neuer) und bei Betrieb des SIRIUSe im Dual-Mode unterstützt.
  • Es wurde eine neue Octave Synthesis Math hinzugefügt, die es Ihnen ermöglicht, auf einfache Weise aus beliebigen Schmalbandspektren, wie FFT oder Transferfunktion, die als Eingang zugewiesen wurden, Oktavspektren in einer wählbaren Auflösung von 1/1 bis 1/24 Oktave zu erhalten.
  • Benutzerdefinierte Kanal-TAGs lassen sich jetzt in eine XML-Datei exportieren, so dass auch andere Benutzer Ihre Auswahl verwenden können. Zudem wird die Suche nach Kanal-TAGs in Mathematikmodulen unterstützt. 
  • Durch neue Verbesserungen wird die Verwendung mehrerer DewesoftX-Instanzen einfacher, sicherer und transparenter. Außerdem sind keine separaten Systemordner mehr erforderlich.
  • Wenn Sie beim Upgrade von DewesoftX im Fenster „Neue Plugins verfügbar“ auf „Ja“ klicken, werden diese automatisch für die Installation ausgewählt.
  • Für IIR- und CFC-Filter im Analysemodus wurde eine geeignete Dual-Pass-Phasenkorrektur hinzugefügt.

DewesoftX 2022.2 ist ein für alle Dewesoft-Kunden kostenloses Upgrade und kompatibel mit allen Dewesoft-Datenerfassungssystemen. Sie können es von unserem Download-Center herunterladen, wo Sie auch ein Änderungsprotokoll (Changelog) mit sämtlichen Verbesserungen und Bugfixes finden. Weitere Informationen zu bestimmten Funktionen dieser aktualisierten Version finden Sie im Kundendienstportal von Dewesoft.